"Geriatrisches Vorsorgeprogramm"
für unsere älteren Gefährten


Tiere werden schneller alt, als wir denken.

Der Begriff ein Tier ist alt muss von Tierart zu Tierart und von der jeweiligen Grösse des Tieres abhängig gemacht werden.

Zum Beispiel ist eine Katze mit 10 Jahren schon 55 Menschenjahre alt.
Ein kleiner Hund dagegen schon 60 Menschenjahre alt.
Ein mittelgroßer Hund ist schon 70 und ein grosser Hund über 45 kg ist schon so alt wie ein 90 jähriger Greis.

Gerade unsere älteren Gefährten neigen häufig zu versteckten Stoffwechselerkrankungen.
Aber auch Herz - Kreislauf - Erkrankungen kommen im Alter zunehmend zum Tragen.
Schäden, die bereits eingetreten sind, können wir in der Regel nur bedingt "reparieren". Daher ist es um so wichtiger, Defizite rechtzeitig zu erkennen.

Eine Früherkennung kann eine Organfunktion häufig über Jahre hinaus stabilisieren.
 

Sprechen Sie mit uns, damit wir Sie in unseren Vorsorgeplan aufnehmen können und ein individuelles Vorsorgepaket für Ihren Liebling schnüren können.

Unsere Gefährten werden heutzutage immer älter.
Nicht zuletzt auch aufgrund der immensen Fortschritte in der Tiermedizin.
Es ist daher nur konsequent, dass man heutzutage für die Gesunderhaltung unserer vierbeinigen Gefährten mehr tun muss, damit sie bis ins hohe Alter gesund bleiben und ein lebenswertes Leben führen können.

Früherkennung ist das Prinzip, welches uns dies ermöglicht.